Tastatur-Steuerung zur Startseite direkt zum Seitenanfang direkt zum Inhalt direkt zur Hauptnavigation direkt zur Hauptnavigation in Grösse 3 direkt zur Sekundärnavigation Sitemap Suche
D F

Sprache
Deutsch   Français   
Gegenwärtig sind Besuche in unseren Ausstellungsräumen nur nach Vereinbarung möglich (telefonisch unter 062 888 28 70 oder per E-Mail an hilfsmittel@szblind.ch). Schutzmasken, die kostenlos zur Verfügung gestellt werden, müssen bei Besuchen getragen werden.

Fühl-Memo aus Holz

 


Ein Zuordnungsspiel für 2-4 Personen. Inhalt: 32 Holzylinder (Spielsteine), ein Baumwollbeutel. Ziel des Spiels: Es sollen möglichst viele Spielsteinpaare mit gleicher Oberfläche durch Erstasten erkannt werden. Die Regeln: Der erste Spieler greift in den Beutel und tastet die Oberfläche eines Spielsteins sorgfältig ab. Dann nimmt er den Stein aus dem Beutel. Anschliessend grift er wieder in den Beutel, um den zweiten Spielstein mit der gleichen Oberfläche zu ertasten. Ertastet er den zweiten Stein, nimmt er ihn aus dem Beutel heraus und vergleicht die Oberflächen. Hat er ein gleiches Paar ertastet darf er es behalten und weiterspielen. Stimmen die Oberflächen nicht, kommen die Steine wieder in den Beutel und der nächste Spieler kommt an die Reihe. Wer so am meisten Steinpaare ertastet hat, hat gewonnen. Es kann aber auch wie ein herkömmliches Memory auf dem Tisch gespielt werden.

Bedienungsanleitung
  • Produkt-Nr.: 10.510
  • CHF 36.00 / Stk
    (Inklusive 7.7 % MwSt)
  • Lagerbestand: 6 Stk
  • Stk


Optische Hilfsmittel
Die optischen Hilfsmittel werden nicht über den SZB Hilfsmittel-Shop verkauft, da es eine umfassende Beratung erfordert, um das bestmögliche optische Hilfsmittel zu evaluieren und anzupassen.

Feuerwehr
Die Preise sind Selbstkostenpreise und gelten für blinde, sehbehinderte und hörsehbehinderte Menschen in der Schweiz. Bitte melden Sie sich für ein Angebot direkt an Mail hilfsmittel@szblind.ch

Damit Sie gut über das Umfeld, den Gebrauch und korrekten Einsatz des weissen Stockes beraten sind, empfehlen wir Ihnen eine Fachberatung mit Gebrauchstraining bei einer Beratungsstelle für blinde und sehbehinderte Menschen zu vereinbaren, die hauptsächlich folgende Punkte abdeckt:

  • Wirkung des weissen Stockes im öffentlichen Raum
  • Korrekte Benützung bei der Strassenüberquerung
  • Information über Vibra-Alarm an Ampeln
  • Einstiegsmarkierungen und der Einstiegsbereich bei Bus, Tram und Bahn
  • Spezielle Informationen und Markierungen bei Bahnhöfen, Haltestellen für blinde und sehbehinderte Menschen
  • Möglichkeiten für eine Begleiter-/ VöV-Karte zu beantragen
  • Gegebenenfalls eine Low Vision Abklärung vorzunehmen und daraus Filter gegen Blendung zu eruieren

Die Beratungsstellen finden Sie unter der Rubrik Vertriebsstellen

Hinderniserkennungsgeräte für den Oberkörperschutz (auf Vermittlung)
Der Langstock ist für blinde und sehbehinderte Menschen nicht mehr wegzudenken. Für die tägliche Bewältigung der bekannter und unbekannter Strecken ist diese Hilfe unverzichtbar. Der Stock deckt nicht den ganzen Körper des Nutzers ab und reicht nur bis zu max. 2 Meter Gehdistanz. Der Bereich Brust bis Kopf ist durch diese Lösung nicht genügend vor Verletzungen geschützt, Hindernisse, welche sich weiter entfernt befinden, können erst in "letzter Sekunde" geortet werden. Dies bedingt eine Verlangsamung der Gehgeschwindigkeit. Seit einigen Jahren bieten diverse Anbieter verschiedene Techniken an, welche den erwähnten Bereich abdecken sollen.

Die von uns präsentieren Hinderniserkennungsgeräte für den Oberkörperschutz erfordern vorab eine grundlegende Abklärung in Zusammenarbeit mit Orientierungsfachpersonen in Ihrer Region. Bitte kontaktieren Sie hierfür die folgenden Beratungsstellen für eine Präsentation in Ihrer Nähe.

Vertriebsstellen