Tastatur-Steuerung zur Startseite direkt zum Seitenanfang direkt zum Inhalt direkt zur Hauptnavigation direkt zur Hauptnavigation in Grösse 3 direkt zur Sekundärnavigation Sitemap Suche
D F

Sprache
Deutsch   Français   

UFO - exzellentes Accessoire für Ihr
iPhone

 


Dieses Produkt ist für blinde und sehbehinderte Menschen geeignet.
UFO - exzellentes Accessoire für Ihr iPhone
Dieses Produkt ist für blinde und sehbehinderte Menschen geeignet.
Das UFO (Universal Finder One) ist ein kleines, handtellergrosses Gerät, das mit dem iPhone verbunden wird. Für das UFO kann eingestellt werden, wie weit es sich vom iPhone entfernen darf. Überschreitet das Gerät die definierte Distanz, macht ein Klingelton oder eine Vibration auf dem iPhone und am UFO darauf aufmerksam. Das UFO kann zum Beispiel bei einem Stadtbummel einer befreundeten Personen gegeben werden oder in den eigenen Rucksack platziert werden. Verliert man in der Menschenmenge den Kontakt zum Freund oder der Freundin oder wird im Café der eigene Rucksack entwendet, wird dies durch das iPhone gemeldet. So wird es Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung möglich, zu registrieren, wenn sich eine Person oder ihr persönlicher Gegenstand (zum Beispiel der Rucksack) von ihnen weg bewegen. Auch im Spiel kann UFO eingesetzt werden. Da UFOs vibrieren oder Geräusche machen, kann damit ein Spielfeld abgesteckt, eine Route akustisch markiert oder ein inklusives Suchspiel veranstaltet werden.
Die verschiedenen Funktionen der UFOs können über folgende Apps gesteuert werden: Family Care (Distanz-Kontrolle von Personen und Gegenständen), Playground, Take control (Möglichkeit, die UFOs mit gesprochenen Notizen zu versehen und so Merkzettel oder Beschreibungen mit Orten zu koppeln). Die jeweiligen Apps können über Tech4freedom via iTunes heruntergeladen werden.


  • Produkt-Nr.: 03.920
  • CHF 151.00 / Stk
    (Inklusive 7.7 % MwSt)
  • Lagerbestand: 6 Stk
  • Stk


Optische Hilfsmittel
Die optischen Hilfsmittel werden nicht über den SZB Hilfsmittel-Shop verkauft, da es eine umfassende Beratung erfordert, um das bestmögliche optische Hilfsmittel zu evaluieren und anzupassen.

Moyens auxiliaires optiques
Les moyens auxiliaires optiques ne sont pas disponibles par l'intermédiaire du Shop UCBA, car des conseils complets sont nécessaires pour évaluer et adapter l'aide optique approprié.

Hinderniserkennungsgeräte für den Oberkörperschutz (auf Vermittlung)
Der Langstock ist für blinde und sehbehinderte Menschen nicht mehr wegzudenken. Für die tägliche Bewältigung der bekannter und unbekannter Strecken ist diese Hilfe unverzichtbar. Der Stock deckt nicht den ganzen Körper des Nutzers ab und reicht nur bis zu max. 2 Meter Gehdistanz. Der Bereich Brust bis Kopf ist durch diese Lösung nicht genügend vor Verletzungen geschützt, Hindernisse, welche sich weiter entfernt befinden, können erst in "letzter Sekunde" geortet werden. Dies bedingt eine Verlangsamung der Gehgeschwindigkeit. Seit einigen Jahren bieten diverse Anbieter verschiedene Techniken an, welche den erwähnten Bereich abdecken sollen.

Die von uns präsentieren Hinderniserkennungsgeräte für den Oberkörperschutz erfordern vorab eine grundlegende Abklärung in Zusammenarbeit mit Orientierungsfachpersonen in Ihrer Region. Bitte kontaktieren Sie hierfür die folgenden Beratungsstellen für eine Präsentation in Ihrer Nähe.

Vertriebsstellen

Détecteurs d'obstacles pour la protection du haut du corps (article sur demande)
Pour une personne aveugle ou malvoyante, il est devenu inconcevable de se déplacer sans canne blanche. Ainsi, pour emprunter au quotidien des itinéraires connus et inconnus, ce moyen auxiliaire est indispensable. Il ne protège toutefois pas le corps dans toute sa hauteur et ne couvre qu'une distance de marche maximale de 2 mètres. En effet, la canne blanche ne protège nullement de blessures provenant d'obstacles se trouvant à hauteur de la partie supérieure du corps et de la tête, ou de ceux situés hors de la zone immédiate de marche et ne sont localisé qu'à la « dernière seconde ». Tout cela ralentit considérablement le rythme de la marche. Depuis quelques années, certains fournisseurs proposent diverses techniques censées protéger les zones précitées. Les détecteurs d'obstacles que nous présentons nécessitent préalablement une évaluation approfondie menée en collaboration avec un spécialiste en orientation près de chez vous. Pour tous renseignements complémentaires à ce sujet, merci de contacter l'un des services régionaux de consultation suivants :

centres de distribution

Feuerwehr
Die Preise sind Selbstkostenpreise und gelten für blinde, sehbehinderte und hörsehbehinderte Menschen in der Schweiz. Bitte melden Sie sich für ein Angebot direkt an Mail hilfsmittel@szb.ch

Damit Sie gut über das Umfeld, den Gebrauch und korrekten Einsatz des weissen Stockes beraten sind, empfehlen wir Ihnen eine Fachberatung mit Gebrauchstraining bei einer Beratungsstelle für blinde und sehbehinderte Menschen zu vereinbaren, die hauptsächlich folgende Punkte abdeckt:

  • Wirkung des weissen Stockes im öffentlichen Raum
  • Korrekte Benützung bei der Strassenüberquerung
  • Information über Vibra-Alarm an Ampeln
  • Einstiegsmarkierungen und der Einstiegsbereich bei Bus, Tram und Bahn
  • Spezielle Informationen und Markierungen bei Bahnhöfen, Haltestellen für blinde und sehbehinderte Menschen
  • Möglichkeiten für eine Begleiter-/ VöV-Karte zu beantragen
  • Gegebenenfalls eine Low Vision Abklärung vorzunehmen und daraus Filter gegen Blendung zu eruieren

Die Beratungsstellen finden Sie unter der Rubrik Vertriebsstellen

Pompiers
Les prix indiquent le prix de revient, valables pour les personnes aveugles, avec un handicap visuel et sourdes-aveugle en Suisse. Pour toute demande d'offre, vous pouvez directement nous envoyer un email à « hilfsmittel@szb.ch »

Afin de vous familiariser avec l'environnement, l'utilité et l'emploi correct de la canne blanche, nous vous recommandons de vous procurer des conseils spécifiques, assortis d'un entraînement pratique, auprès d'un centre de consultation pour personnes aveugles ou malvoyantes. La séance de conseils porte sur les points suivants:

  • effet de la canne blanche dans l'espace public,
  • emploi approprié pour traverser une route,
  • alarmes vibrantes aux feux de signalisation,
  • marquages indiquant les zones d'entrée dans les bus, trams et trains,
  • informations spéciales et marquages à l'intention des personnes aveugles ou malvoyantes dans les gares et les arrêts de bus,
  • possibilités d'octroi de cartes UTP/pour accompagnateurs,
  • le cas échéant, évaluation de la basse vision et choix de filtres anti-éblouissement adaptés

Vous trouverez les centres de consultation dans la rubrique consacrée aux centres de distribution